---------- Clubtrial am 03.11.18---- Abgabeschluss der Ergebnisse zur Clubmeisterschaft 19.11.18------

Hobmaier gewinnt in Lehenrotte im Österreichischen Classic Trial Cup.

Trial
2018
Albert Hobmaier belegt Platz 1.
2 .Lauf zum Österreichischen Classic Trial Cup.
Lehenrotte ist der zweite Ausrichter dieser Serie. Es waren ca.120 Starter in den verschiedenen Klassen. Es waren 2 Starter vom MSC Engelsberg e.V. im ADAC dabei, Neumüller Josef und Hobmaier Albert. Diesmal waren es 16 Sektionen die pro Tag zweimal zu bewältigen waren. Die Verbindungsstrecken zu den Sektionen waren wie eine Trial Wanderstrecke und das ganze bei wunderbaren Wetter und super Natursektionen,vom Bachlauf bis zur Steilauffahrt war alles dabei!! Die beiden MSC Starter haben auch diesmal das Podest erreicht. Albert Hobmaier siegte und Josef Neumüller belegte den 3. Platz.

A.H.

Sonniges Trial-Wochenende beim RGA Kempten

Trial
2018
Vom 12.-13.Mai waren 7 Trialer des MSC Engelsberg beim Alpenpokal des ADAC in Kempten vertreten.
Bei super Wetter und anspruchvollen Sektionen konnten sich die Ergebnisse wieder mal sehen lassen.
In der Klasse 6 bei den Erwachsenen konnte sich Wolfgang Burgstaller an beiden Tagen den obersten Platz auf dem Podest sichern!
Tobias Bauer erreichte in Klasse 5E die Plätze 11 und 9.
Felix Bauer fuhr am Samstag auf Platz 4 und am Sonntag kam er auf Platz 6.
Maxi Burgstaller wurde am Samstag 6. Am Sonntag konnte er seine Leistung weiter steigern und erreichte den 2. Platz.
Bei den Bambinis war es am Samstag wieder mal besonders spannend!
Nachdem 4 Starter mit 0 Fehlern ins Ziel kamen, wurde ein Stechen in der roten Spur gefahren.
Nach 4 gefahrenen Sektionen waren Jason und Felix wiederum punktgleich und mussten nochmal 2 Sektionen fahren, auch da waren beide mit 5 Punkten gleich auf. Da Felix aber eine 0 fuhr, wurde er als Sieger benannt.
Somit war auf Platz 1 Felix Schweikl, auf Platz 2 landete Jason Löw und Simon Schweikl wurde 6.
Am Sonntag landeten unsere Bambinis auf den identischen Platzierungen, jedoch ohne Stechen, was die Nerven aller Beteiligten enorm schonte.
Für alle Mütter die ihren Muttertag auf dem Trial Gelände verbrachten gab es als kleine Aufmerksamkeit ein Döschen Sekt vom Veranstalter.

A.S.

Auftakt zum österreichischen Classic-Trial-Cup

Trial
2018

Ramsau/Hainfeld bei St. Pölten war der erste Ausrichter dieses Events, zu dem es ca. 70 Fahrer zog. Drei Spezialisten vom MSC Engelsberg e.V. im ADAC waren auch dabei, Albert Hobmeier, Sepp Lippacher und Josef Neumüller. Es wurde wie immer bei den österreichischen Classic-Trial in wunderschönen Natursektionen gefahren. Staus sind bei diesen Veranstaltungen ein Fremdwort, da die niedrigen Spuren in separaten Sektionen gesteckt waren und in Gruppen gefahren wurde. Die Kategorien waren Pre 65 Twinshocker und modern, welche wiederum heuer das 1.Mal in 4 Leistungsklassen eingeteilt waren. Beim A-Cup ist es seit Jahren üblich, dass beide Tage zusammen gewertet werden, so dass es nur am Sonntag eine Siegerehrung gab, welche für die MSCler sehr erfolgreich verlief. Hobmeier und Neumüller fuhren in der weißen Spur und belegten Platz 1 & 2. Lippacher fuhr in der neu eingeführten grünen Spur und stand ebenfalls auf dem Stockerl.

Der MSC bedankt sich beim ADAC

Trial
2018
Vielen Dank an den ADAC Südbayern für den Zuschuss!

Damit die Jugendförderung stehts gewährleistet ist, wurde eine neue 125er Beta angeschaft.
So bedanken wir uns für den Zuschuss.
Wie im Bild zu sehen ist, hat der MSC Engelsberg keine Nachwuchsprobleme.
Die Bambini Gruppe boomt und auch alle anderen Klassen sind derzeit gut vertreten.

G.S.

Felix Bauer erreicht Platz 3 in Steingaden

Trial
2018
Felix Bauer erreicht Platz 3 in Steingaden
Felix Bauer erreichte Platz 3 in der schwarzen Spur

Felix Bauer erreichte Platz 3 in der schwarzen Spur

Im Gegensatz zum vorjährigen Alpenpokalslauf in Steingaden musste dieses Mal beim Packen die Regenjacke der Sonnencreme weichen. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen wurde wie jedes Jahr eine perfekt organisierte Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die rekordverdächtige Starterzahl von Peißenberg konnte zwar nicht erreicht werden, jedoch konnte sich die Zahl von 121 Teilnehmern aber durchaus sehen lassen. Hiervon waren 8 Starter vom MSC Engelsberg e.V. im ADAC.
Besonders bei den niedrigeren Klassen zeigte sich angesichts der teils sehr fordernden Sektionen ein stetig steigendes Leistungsniveau im Alpenpokal. Dennoch bewiesen sich unsere Vereinsmitglieder und konnten sich gute Platzierungen sichern. Auch die Zukunft eines jeden Vereins - die Bambinis - waren wieder sehr erfolgreich. So erreichten unsere Kleinsten gleich 3 Stockerlplätze. In der roten und schwarzen Spur wurden ebenfalls Stockerlplätze eingefahren.

Weiter geht es in der Alpenpokalrunde am 12/13.05 beim RGA Kempten.
Der MSC wünscht seinen Fahrern schonmal viel Erfolg!


J.S.


Erfolgreicher Auftakt im Alpenpokal

Trial
2018
Erfolgreicher Auftakt im Alpenpokal
Unsere Bambinitruppe vor ihrem Start

Unsere Bambinitruppe vor ihrem Start

Am 14.4 starteten (von sensationellen 160 Startern) 18 aktive Fahrer des MSC beim 1. Alpenpokalslauf 2018 in Peißenberg.
Das Wetter war bestens und die Ergebnisse unserer Fahrer konnten sich durchaus sehen lassen.
Unsere Bambinis konnten sich wieder einmal alle Stockerlplätze sichern:
1. Jason Löw
2. Felix Schweikl
3. Martin Reiter
4. Stefan Oleschko ( MSC Steingaden)
5. Marcello Michel
6. Michael Reiter
7. Simon Schweikl

In der Klasse 5 Jugend konnte sich Felix Bauer durchsetzen und sicherte sich den 1. Platz
Gratuliation!!!

Außerdem auf den Stockerlplätzen waren Maxi und Wolfgang Burgstaller.

Klasse 6 Jugend
7. Helfrich Julian

Klasse 4 Jugend
3. Maxi Burgstaller

Klasse 3 Jugend
9. Riml Rafael

Klasse 4 Erwachsen
9. Jakob Steinbeißer

Klasse 5 Erwachsen
12. Hobmeier Albert
23. Bauer Tobias

Klasse 6 Erwachsen
2. Burgstaller Wolfgang
4. Neumüller Josef

In der Klasse 8 Senioren belegten Sepp Lippacher den 4. Platz, Franz Anzeneder Platz 10 und
Anton Hellmeier Rang 16.
A.S.

Clubtrial beim 1. Münchner Trial Club

Trial
2018
Am Ostermontag waren 14 unserer Aktiven Fahrer beim Clubtrial des 1. MTC vertreten.
Gefahren wurden 3 Runden mit je 7 Sektionen in allen Wertungsklassen.
Das Wetter war bestens, das Turnier super organisiert und die Sektionen waren vom Schwierigkeitgrad absolut in Ordnung. Auch die Platzierungen unserer Fahrer konnten sich sehen lassen.
In der Klasse 3 fuhr Rafael Riml auf Platz 5.
In Klasse 4 J konnte sich Maxi Burgstaller den 2. Platz sichern.
Albert Hobmaier und Tobias Bauer landeten in Klasse 5 E auf den Plätzen 7 und 9.
Bei der Klasse 5 J fuhren Adrian Vilser und Felix Bauer die Plätze 4 und 5 ein.
In Klasse 6 E wurde Josef Neumüller nach einem Stechen Zweiter.
Bei der Klasse 6 J war Stefan Maier auf Platz 1, Nino Stadler auf Platz 3 und Andreas Gruber sicherte sich den 4.Platz.
Bei den Senioren in Klasse 8 kam Franz Anzeneder auf Platz 3.
Besonders spannend machten es unsere Bambinis.
Nachdem es nach 3 Runden mit jeweils 0 Fehlerpunkten noch nicht entschieden war, mussten Felix und Jason ins Stechen. Es wurden 3 Sektionen der roten Spur 3 mal durchfahren, wo sich am Ende Jason durchsetzen konnte.
Somit landete auf dem 1. Platz Jason Löw, gefolgt von Felix Schweikl auf dem 2. Platz. Den 3. Platz belegte Simon Schweikl, der jünster Starter beim Tunier.

A.S.

MSC Ostertrial sehr gut besucht

Trial
2018
MSC Ostertrial sehr gut besucht
Gruppenfoto gesamt

Gruppenfoto gesamt

Bei anfangs leichtem Regen erschienen trotzdem 49 aktive zum Ostertrial.
Alle 7 Sektionen, welche von den Vereinsmitgliedern selbst gesteckt wurden, hatten es in sich und verlangten in allen Leistungsklassen so einiges ab.
Die Veranstaltung hatte einen fairen und unfallfreien Verlauf und so ging es im Anschluß ins Vereinslokal Bernard zur Siegerehrung. Abteilungsleiter Anton Hellmeier nahm die Siegerehrung vor und 2.Vorstand Wolfgang Burgstaller überreichte die Pokale. Die Gaststätte war so gefüllt, dass die Siegerehrung im Freien durchgeführt werden musste.