----- Die Vorstandschaft wünscht allen MSC Mitgliedern und Gönnern eine schöne ruhige Vorweihnachtszeit ----

Wir wünschen Euch einen guten Rutsch in die neue Saison

Allgemein
2016
Liebe MSC Mitglieder, liebe Homepagebesucher,

die Vorstandschaft des MSC Engelsberg e. V. im ADAC
wünscht Euch allen einen guten Rutsch in die neue Saison 2017.
Wir sagen Danke an alle Helfer und Sponsoren für die gelungene Saison 2016.

GS

Maxi Burgstaller wurde MSC Clubmeister 2016

Allgemein
2016
Maxi Burgstaller wurde MSC Clubmeister 2016
Mittig Maxi Burgstaller (Sieger der Clubmeisterschaft), rechts Sepp Lippacher Alpenpokalsieger der Klasse 8

Mittig Maxi Burgstaller (Sieger der Clubmeisterschaft), rechts Sepp Lippacher Alpenpokalsieger der Klasse 8

Maxi Burgstaller neuer Clubmeister beim MSC Engelsberg
gut besucht war der MSC Jahresabschluss beim Wirt´z Engelsberg. Vorstand Gottfried Steinbeißer bedankte sich zum Jahresende bei allen Mitgliedern, den vielen Helfern bei den Veranstaltungen. Bei den Gönnern und Sponsoren, die es alle miteinander möglich machten, auf ein zufriedenstellendes, erfolgreiches Jahr zurückblicken zu können. Außerdem bedankte sich Steinbeißer auch bei seinen Vorstandskollegen und den Abteilungsleitern für die gute Zusammenarbeit. Den MSC Engelsberg gibt es schon seit 36 Jahren und 31 Jahre sind wir ein e.V. im ADAC.
Es wurden die neuen MSC Jacken vorgestellt und die Sammelbestellung wurde gleich bestens angenommen.
1. Bürgermeister Martin Lackner lobte die Vereinstätigkeiten des MSC und die ehrenamtliche Tätigkeit sowie die guten Leistungen der aktiven Jugend und bedankte sich im Namen der Gemeinde dafür.

Laut Ehrenordnung des MSC wurden folgende Mitglieder geehrt:
Geburtstag 65 Jahre: Hans Käsmeier
30 Jahre im MSC: Martin Stadler, Johann Theierl
20 Jahre im MSC: Thomas Lechner

Für außergewöhnliche motorsportliche Erfolge wurde Sepp Lippacher geehrt, er konnte den Titel „Alpenpokalsieger 2016“ in der neuen Klasse 8 gewinnen.

Die Ergebnisse der Clubmeisterschaft 2016 wurden vom Vorstand verkündet. 1. Bürgermeister Martin Lackner überreichte im würdigen Rahmen zusammen mit dem 2. Vorstand Wolfgang Burgstaller die Pokale.

Alle die ihre Ergebnisse nach dem MSC Reglement fristgerecht gemeldeten hatten, durften sich über einen Pokal freuen.
Clubmeister 2016 wurde Maxi Burgstaller mit 77,34 Punkten und durfte den Wanderpokal auch noch entgegen nehmen. Der zweite Platz ging an Sepp Lippacher mit 76,52 Punkten. Platz drei belegte Georg Herzinger mit 74,31 Punkten. Der 4. Platz ging an Ramona Riedel mit 67,01 Punkten, vor Felix Bauer Platz 5 mit 62,56 Punkten. Platz 6 erreichte Tobias Bauer mit 62,30 Punkten, vor Daniel Riedel Platz 7 mit 55,22 Punkten. Den 8. Platz belegte Wolfgang Burgstaller mit 49,12 Punkten. Auf Platz 9 kam Anton Hellmeier mit 45,77 Punkten, vor Julia Bauer Platz 10 mit 44,25 Punkten. Platz 11 wurde von Michael Hellmeier mit 40,63 Punkten belegt, vor Sebastian Herzinger Platz 12 mit 34,36 Punkten, gefolgt von Jakob Steinbeißer mit 26,27 Punkten auf Platz 13.

Mit einer Bildershow aus dem Vereinsleben endete das Programm, das gemütliche
Beisammensein jedoch noch lange nicht.


Gez. GS

Trial Geschichte MSC Engelsberg

Allgemein
2016
Trial Geschichte MSC Engelsberg
Gründer der Trialabteilung Sepp Lippacher (1980-2006)

Gründer der Trialabteilung Sepp Lippacher (1980-2006)

Der MSC Engelsberg besteht bereits seit 1980 und wurde 1985 zum eingetragenen Verein im ADAC.
Den ersten Alpenpokal führte der MSC Engelsberg bereits 1983 durch. Ab 1993 gab es immer APDoppelveranstaltungen mit dem befreundeten Verein 1. MTC München. 2016 konnte jedoch aus Platzgründen kein AP durchgeführt werden, dies soll sich aber wieder ändern.
Jugendförderung wird im MSC Engelsberg e.V. im ADAC schon immer groß geschrieben. Bereits nach der Vereinsgründung wurde eine 125er Fantic angeschafft, damit man mit der Jugend abseits der Straße Verkehrssicherheit trainieren kann.
So stellten sich schon bald die ersten Erfolge ein.
Bereits 1993 konnte der MSC die Deutsche JugendtrialMannschaft-Meisterschaft gewinnen.
Diese Mannschaft wurde komplett vom MSC Engelsberg gestellt mit folgenden Fahrern:
Hansi Käsmeier (Spezialisten), Mario Lippacher (Fortgeschrittene) und Wolfgang Burger (Anfänger)
Jede Mannschaft zählte 4 Fahrer, jedoch für diese Gruppe war kein 4ter Fahrer verfügbar und es gab somit kein Streichergebnis.
1995 siegten Mario Lippacher und Wolfgang Burger (beide vom MSC Engelsberg) mit Florian Schuhmeier und Christian Wassermann (beide von der RGA Kempten) die Deutsche-Jugendtrial- Meisterschaft.
Erfolge:
2000 belegte Christoph Klein den 1. Platz in der ADAC-Jugendtrial-Meisterschaft in der Klasse 4 2000 belegte Christoph und Michael Klein in der ADAC-Mannschaft den 2. Platz 2005 belegte Martin Hellmeier den 1. Platz in der ADAC-Jugendtrial-Meisterschaft in der Klasse 5 2007 belegte Martin Hellmeier den 1. Platz in der ADAC-Jugendtrial-Meisterschaft in der Klasse 3

Der Trialsport wurde rund um Engelsberg bekannt gemacht mit Trialvorführungen, Schnupperkursen und den guten Ergebnissen unserer Fahrer.
4 ADAC-Triallehrgänge wurden schon durchgeführt.
32 Trial-Alpenpoaklveranstaltungen und einen ADACEndlauf hat der MSC bereits schon ausgerichtet.
Der MSC führte auch diverse D-Cup`s durch die auch von Sepp Lippacher bereits zweimal im Gesamtsieg gewonnen wurden. Ludwig Wochinger, ebenfalls ein MSC´ler schaffte den Gesamtsieg einmal.
Unser Verein hat über 100 Mitglieder die ein Trialmotorrad besitzen und im Moment sind es 15 aktive Kinder/Erwachsene die den AP bestreiten.
In den 90er Jahren waren es jedoch 20-25 Starter, die Tendenz ist jedoch wieder steigend.
Viele MSC Fahrer konnten den Alpenpokal schon in der Gesamtwertung gewinnen, einige sogar des Öfteren: Sepp Lippacher, Hans Käsmeier, Gerald Stark, Sepp Freimanner, Hansi Käsmeier, Mario Lippacher, Michael Hellmeier
Der MSC Engelsberg ist mit geschulten Trainern gut aufgestellt.
Sepp Lippacher gibt seine 30 jährige Trialerfahrung sehr gerne an den aktiven Trialnachwuchs weiter und der Fuhrpark kann sich ebenfalls sehen lassen. Wir verfügen über 7 Club Trialmaschinen, da ist mit Sicherheit für jede Altersgruppe etwas dabei. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem ADAC ist unser Fuhrpark immer auf dem neuesten Stand.
So können im MSC alle Klassen belegt werden und die Vorstandschaft ist stolz auf den Nachwuchs und auf alle aktiven MSC`ler.

Zur Nachwuchsgewinnung wird vom MSC immer ein Beitrag im Ferienprogramm angeboten.
Nachwuchsförderung
Unter anderem fördern wir auch schon seit einigen Jahren unsere aktiven Fahrer bei einem Trialcamp, wie z.B. 4 Tage in Salzstiegl, Muckham oder Heideck.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich der Vorstand Gottfried Steinbeißer bei allen aktiven Helfern, Trainern, Fahrern und Gönnern v0m MSC Engelsberg e.V. im ADAC bedanken!

Dreifachveranstaltung Ferienprogramm - Clubtrial - Sommerfest erfolgreich durchgeführt

Allgemein
2016
Ferienprogramm, Vereinstrial, und Sommerfest an einem traumhaften Samstag

Am letzten Samstag wurde von der Trialsportabteilung, organisiert durch Anton Hellmeier, das jährlich stattfindende Sommerferienprogramm durchgeführt. Trotz anfänglich unsicherer Wetterlage kamen 11 motorsportinteressierte Mädl und Buben.
Anfangs noch etwas unsicher auf den Motorrädern, hatten sie nach ein paar kleinen Tipps der Betreuer den Bogen schnell heraus. Sie steuerten die Trialmotorräder immer sicherer und geschickter durch die Parcours und wollten gar nicht mehr aufhören. Doch nach drei Stunden Anstrengung freuten sich alle auf eine Stärkung. Bei Grillwürstel und etwas zu trinken konnten die Kids noch bei den Showeinlagen der aktiven Trial-Jugend zusehen, was im Trialsport so alles möglich ist. Die Verantwortlichen des MSC bedanken sich für das rege Interesse und die Unterstützung der Eltern am diesjährigen Ferienprogramm.

Im Anschluss an das Ferienprogramm ging es für die MSC-Trialer gleich weiter. Das zwischenzeitlich vorbereitete Zelt für das MSC Sommerfest war schnell gefüllt mit Freunden und Familienmitgliedern der Vereinsmitglieder, die zur Unterstützung der Trialfahrer an der im Anschluss an das Ferienprogramm stattfindenden Vereinsmeisterschaft im Trial gekommen waren. Mit 5 Sektionen, drei Durchgängen und in drei Schwierigkeitsklassen wurden die Platzierungen unter den Trialfahrern ermittelt. Erfreulicherweise kamen mehr Teilnehmer als im Vorfeld angemeldet waren. Bei lockerer Stimmung unter den Fahrern wurde dennoch ernsthaft um die Platzierungen gekämpft und folgende Ergebnisse ermittelt.

Nach der Siegerehrung die schon im Dunklen stattgefunden hatte konnten auch die Fahrer bei einer großen Auswahl an Salaten und Grillgut wieder zu Kräften kommen. In geselliger Runde wurde in der lauen Sommernacht im Zelt und am Lagerfeuer der gelungene Tag bis spät in die Nacht gefeiert. Es ist immer wieder eine Freude, dass man durch den Vereinssport solch gelungene Tage in der Gemeinschaft genießen darf.





J.S.

Platz Vorname Nachname Punkte
1. Felix Bauer 10P
2. Maximilian Birnkammer 22P
3. Albert Hobmaier 25P
4. Wolfgang Burgstaller 27P
5. Rupert Maier 31P
6. Stefan Maier 53P

Platz Vorname Nachname Punkte
1. Karl Birnkammer 4P
2. Sebastian Herzinger 13P
3. Hubert Spagl 18P
4. Georg Herzinger 20P
5. Anton Hellmeier 20P
6. Johannes Strauß 24P
7. Franz Strauß 24P
8. Rudi Ramisch 30P
9. Panagiotis Kapsalis 36P
10. Tobias Bauer 43P
11. Wilfried Ohlf 50P

Platz Vorname Nachname Punkte
1. Michael Hellmeier 1P
2. Sepp Lippacher 12P
3. Raphael Riml 17P
4. Jakob Steinbeißer 19P
5. Tobias Ohlf 20P
6. Stefan Lippacher 22P
7. Andreas Schlosser 24P
8. Franz Anzeneder 28P
9. Maxi Burgstaller 35P

Platz Vorname Nachname Punkte
1. Julia Bauer 0P

Der MSC Engelsberg e.V. im ADAC bedankt sich für den Zuschuss vom ADAC Südbayern e.V.

Allgemein
2016
Wieder einmal wird durchgetauscht. Die alte Beta 80 Evo Modell 2014 wird nun durch eine brandneue Beta Evo 80 2016 abgelöst.

Mit dem neuen Moped ist der MSC Engelsberg wieder bestens gerüstet was die Jugendarbeit angeht.

MSC Jahreshauptversammlung 2016

Allgemein
2016
Jahreshauptversammlung 2016
Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Motorsportclubs Engelsberg (MSC) e.V. im ADAC im Clublokal Bernard in Eiting. Vorstand Gottfried Steinbeißer ließ auch sogleich das Jahr 2015 Revue passieren. Sehr gut besucht war der letztjährige Jahresabschluss. Auch die Jugendgruppe hat neu gewählt, so Steinbeißer. 1. Vorstand ist Jakob Steinbeißer, Schriftführer wurde Maxi Burgstaller, Kassier ist Raffael Riml und als Beisitzer wurden Daniel Riedel und Adrian Vilser gewählt. Ausgeschieden aus dem Jugendvorstand sind Christian Hartel und Annika Breuer. Die Jugend ist recht aktiv, sehr zur Freude der Vorstandschaft und des ganzen Vereins. Steinbeißer bedankte sich recht herzlich bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit, bei den Trainern und Abteilungsleitern. Derzeit hat der MSC Engelsberg 220 Mitglieder.
Das Hallentrial in Ingolstadt wurde vom MSC Engelsberg von 20 Personen besucht, außerdem fand der MSC-Ausflug statt ins Trial-Camp nach Salzstiegl, im Ferienprogramm der Gemeinde war man beteiligt, außerdem wurde ein Sommerfest veranstaltet und der Jahresabschluss begangen. Nachdem genug Nachwuchs im Trial-Bereich vorhanden ist, habe man sich entschlossen, dass die „Mopeds“ ausgetauscht werden. Trial-anfänger können nun auf einen Donkeee üben. Einen neuen Standort zur Durchführung einer Alpenpokalveranstaltung zu finden ist schwierig, deshalb habe man sich entschlossen, sich 2016 nicht an der Ausrichtung zu beteiligen. Auf die „alte“ Homepage des MSC wurde 95.500 mal zugegriffen, so Steinbeißer weiter in seinem Bericht. Weil man wieder etwas neues haben wollte, wurde nun eine neue Homepage erstellt. Vorstand und Abteilungsleiter haben nun darauf Zugriff zur Pflege der HP. Diese war und ist immer auf dem neuesten Stand und es ist wert, mal hineinzuschauen, so der Vorstand.
2 Trialfahrer haben den S1 gemacht, das sind Michael Hellmeier und Jakob Steinbeißer. Alle Mitglieder des MSC wurden gebeten, daran zu denken, ihre Aufkleber für das Trialfahren auf’s Moped zu kleben damit man die MSC ler erkennt.
Am 27. März besuchen die MSC-ler das Theater in Engelsberg und bei einer Ausstellung in Mühldorf werden die Engelsberger Trialfahrer eine Trialvorführung machen.

Jugendvorstand Jakob Steinbeißer berichtete von 2 tollen Tagen in München beim Trialtraining, außerdem war die „Jugend“ beim Trialcamp in Salzstiegel dabei, eine Radtour nach Trostberg wurde unternommen und auch beim Hallentrial in Ingolstadt waren einige anwesend. 2016 ist ein Trainingslager in Heideck geplant, vom 8. bis 11. September. Ein Trainingslager in Muckham ist auch geplant.
Außerdem soll ein Wartungskurs für Jugendliche stattfinden. .

Werner Hartel berichtete von der Kartabteilung. Leider geht der Kartsport immer mehr zurück, so Hartel. Nur noch 9 Kartveranstaltungen fanden in 2015 statt, mit insgesamt 129 Startern in 6 Klassen. Das Jahr davor waren es noch 180 Starter. Die rückläufige Zahl ist bei allen Vereinen so. Engelsberg hat nur noch 2 bis 3 aktive Fahrer, diese jedoch konnten 3 Stockerlplätze erringen. Werner Hartel schlug vor, vielleicht wieder ein Schnuppertraining im Kartfahren beim Ferienprogramm der Gemeinde anzubieten. Heuer wird Engelsberg keinen Lauf ausrichten.

Anton Hellmeier von der Trialabteilung hatte da schon erfreulichere Zahlen parat. 2015 war eine interessante, umfangreiche und erfolgreiche Saison. Im Alpenpokal wurden viele verschiedene Läufe gewonnen, auch in Engelsberg fand der Heimlauf statt. Außerdem beteiligten sich viele Trialfahrer an Clubtrials ohne Jahreswertung, manche sind auch österreichische Läufe gefahren. Die „Oldtimer-Truppe“ hat ebenfalls mehrere Veranstaltungen besucht und war sehr aktiv. Dank der vielen Helfer waren alle Veranstaltungen gelungen, „es funktioniert gut bei den Trialern“, so Hellmeier. Sehr erfolgreich war der MSC im Alpenpkal mit Klassensiegern und vielen „Stockerlplätzen“. Hellmeier wies darauf hin, dass nicht immer das gute Ergebnis entscheidend sei, denn Trial ist Breitensport und wichtig sei es, mit seiner eigenen Leistung zufrieden zu sein. Deshalb rief er die vielen Trialfahrer auf, sich zumindest hin und wieder an Wettbewerbe zu beteiligen. Angeboten wird eine Technikschulung für die Jugendlichen, zu denen natürlich auch interessierte Erwachsene kommen dürfen.
Abschließend stellte er noch einige Änderungen im Alpenpokal vor.

Richard Hilger von der Motorradgruppe, die als „Hobby“ betrieben wird, stellte die Aktivitäten 2015 vor. Im letzten Jahr wurde nicht viel gefahren, das es entweder zu heiß war oder regnerisch. Vielleicht geht es heuer besser mit dem Wetter, dann werden wieder mehr Ausfahrten gemacht. Man habe sich an der Motorradweihe zum Saisonauftakt in Halbing beteiligt, mehrere Veranstaltungen mit dem Motorrad besucht und Ausfahrten unternommen. Hans Giebl fährt heuer 2 Gleichwertigkeitsrennen. In 2016 werde man im April wieder die Motorradweihe in Halbing besuchen, ansonsten stehen noch keine Termine fest, „weil wir ja nach Wetterlage fahren“, so Hilger. Die Termine werden kurzfristig in der Tagespresse und im Internet bekannt gegeben. Mitfahren kann dann jeder, der Lust dazu hat.

Den Kassenbericht verlas der neue Kassier Tobias Bauer. Er erläuterte die Einnahmen und Ausgaben und berichtete von einem Jahresgewinn von 700 Euro. „Wir haben keine zweckgebundenen Rücklagen mehr, diese wurden aufgelöst“, so der Kassier. Nun bestehen nur noch freie Rücklagen. Die Kasse wurde von Franz Huber geprüft und er bescheinigte ordentliche Kassenführung, so dass Entlastung erteilt wurde. Außerdem wurde noch einstimmig beschlossen, 1.200 Euro den Rücklagen zuzuführen.

Zweiter Bürgermeister Franz Huber sprach das Grußwort der Gemeinde. Vereine sind uns in Engelsberg sehr wichtig und ein großer Bestandteil des Gemeindelebens. Der MSC sei Sympathie- und Werbeträge der Gemeinde. Über die vielen jungen Mitglieder, die Verantwortung übernehmen und ausgebildet werden, freute er sich besonders. Er wünschte stets unfallfreie Zeit und dass so weitergemacht werde.

Abschließend überreichte Vorstand Gottfried Steinbeißer nach der Ehrenordnung noch einen Geschenkkorb an den Wirt des Clublokals, Willi Bernard anlässlich seines 70. Geburtstages, der nicht nur Vereinswirt sei sondern auch Gründungsmitglied des MSC Engelsberg e.V. im ADAC.

Unser Bild zeigt Vorstand Gottfried Steinbeißer (links) bei der Überreichung des Geschenkkorbes an Will Bernard. Engelsberg (gg)

Neue Homepage des MSC Engelsberg

Allgemein
2016

Dank unseres sehr engagierten Homepagedesigners Christian Hartel haben wir nun eine neue Homepage. In etlichen Stunden Arbeit erschuf Christian das neue Aushängeschild unseres Vereins und das Endergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Vielen Dank an dieser Stelle!

Aufgrund des erhöhten Aufwands alle alten Berichte auf die neue Seite zu kopieren gibt es eine Verlinkung auf die alte Homepage, auf der alle alten Ergebnisse, Fotos und Berichte zu finden sind.

Klicken sie hierzu einfach auf den Button "Zur alten Homepage" oder auf folgenden Link